Mittwoch, 11. April 2012

Ostern 2012

Sonntag, der 8. April 2012

Heute ist Ostern und Fabians Geburtstag. Daher backe ich schnell noch einen Bananenkuchen speziell für Fabian.

Eigentlich wollte ich ihn in einer Herzform backen, aber ich habe festgestellt, dass ich keine passende Größe habe. Haha, da weiß ich ja, was ich als nächstes einkaufe. *g*
So musste wieder die übliche eckige Form herhalten. Auf jeden Fall hat er sich sehr gefreut.^^
So hat der Kuchen die gewünschten 18 x 18 cm.
Für Kazu habe ich dann ein kleines Osternest arrangiert mit etwas Schokolade, 5 Gummibärchen und einem Osterei hergestellt aus Amerikaner-Teig.
Kazus Osternest
Doch für Kazu hatte erstaunlicherweise das Osternest mit den Süßigkeiten gar keine Priorität. Als es nämlich ans Tischdecken ging, war es für ihn wichtig, dass der Papa (also Fabian) die Geburtstagseisenbahn hingestellt bekommt, die auch bei Kazus Geburtstag auf dem Tisch stand.
Kazus Geburtstagszug


Nachdem wir gefrühstückt haben (Fabian als Langschläfer steht i.d.R. später auf) und es spät genug ist *g*, gehen Kazu und ich ins Schlafzimmer, denn Kazu will seinem Papa ein Geburtstagslied singen.

Als wir reinkommen blinzelt der Papa. Aha, er ist "wach" und so singen Kazu und ich:
"Zum Geburtstag viel Glück, zum Geburtstag viel Glück ..."
(Voll süß!)

Dann machen wir uns fertig, denn heute werden wir bei Fabians Schwester erwartet, bei der die Osterfeier stattfinden wird.
Ich nehme die restlichen Amerikaner-Ostereier und den Vanillekuchen mit.

Kazu amüsiert sich gut, denn es sind insgesamt vier kleine Kinder da und seine Cousine (5 Jahre) spielt mit ihm. Nach dem Essen gehen einige mit den Kindern in den Park zu den Enten, während ich die Gelegenheit bekomme, mich etwas hinzulegen. Das tut gut.

Gegen 17:00 Uhr sind wir wieder zu Hause und ich nutze den Abend, die Törtchen für den morgigen Tag fertigzustellen.
Für meine Fruchtwürfel Passionsfrucht und Himbeere habe ich dieses Mal meine 21x21 Formen benutzt und festgestellt, dass diese perfekt sind. *freu*
So werden die Würfel schön gleichmäßig, wie ich sie mir vorgestellt habe. Nur dass mir dieses Mal die Himbeerglasur zu fest wurde und daher nicht so schön ausschaut. So ist das beim Backen. Jedes Mal was Neues.

Himbeerwürfel
Passionsfruchtwürfel

Montag, der 9. April 2012

Heute früh bekommen die Tartes ihren letzten Feinschliff. Ich habe die weißen und die dunklen Schokotartes gebacken (jeweils die halbe Menge), die ich bereits zum letzten Törtchentestessen hergestellt hatte und mit denen ich noch nicht ganz zufrieden gewesen war. Jetzt bin ich zufrieden.^^
Weiße Schokoladentartes
Dunkle Schokolaentartes
Alles wird verpackt, und los geht es mit Kazu auf den langen Weg zu meinem Bruder und seiner Frau, wo meine Familie heute Ostern feiert.
Fabian hat sich kurzfristig entschieden zu Hause zu bleiben, da er am Dienstag einen wichtigen Termin hat, auf den er sich gerne in Ruhe vorbereiten möchte.
Die Fahrt verläuft glatt, denn Kazu ist sehr brav. Einmal gehen wir in einem Hotel auf Toilette. Wenn das Kind sagt "ich muss pullern" verliert man echt jede Hemmung. ^^;;

Meine Schwägerin hat den Tisch schon schön gedeckt.

Meine Törtchen und Tartes arrangiere ich auf dem Arbeitstisch dahinter.
Vorne zu sehen ist eine Sojamilchcreme von meiner Mutter,
rechts daneben mehlfreie Mandelküchlein.

Zu essen gibt es jede Menge. Salate, eine Fenchelsuppe, Bio-Brote, Käseplatte, Fisch, vegane Aufstriche und verschiedene warme vegetarische Gerichte. Leider das meiste mit Käse und den esse ich ja nicht, bzw. versuche ihn zu meiden.
ein Teil des Speiseangebots
fritierte, gefüllte Toastbrotröllchen

Auf jeden Fall gab es genug für jeden  und für jeden Geschmack und es war alles auch sehr lecker.
Auch meine mitgebrachten Sachen kamen gut an. Vor allem die Himbeerwürfel. Die sind mir dieses Mal richtig gut gelungen. Keine Ahnung wieso. Letztes Mal war es ja so, dass die Passionsfruchtwürfel das Rennen gemacht hatten. Dieses Mal halt die Himbeerwürfel. Es ist schon erstaunlich. Da denkt man, etwas schmeckt. Und dann stellt man fest, dass die Skala nach oben noch offen ist. Dass etwas noch leckerer schmecken kann. ^^
Und auch die weißen Schokotartes hatten eine sehr schöne Konsistenz und einen feinen Geschmack (es hat sich gelohnt, die gute Valrhona-Schokolade zu nehmen.) Meine Mutter war begeistert.
Ein Lob von meiner Mutter bedeutet mir viel.

Beim Osterspaziergang habe ich wieder gepasst und mich lieber in Ruhe mit meiner Schwägerin unterhalten.
Kazu hat sich dabei dermaßen verausgabt, dass er beim Abendessen eingeschlafen ist.
Wie komme ich jetzt nach Hause? Ich habe keinen Tragegurt dabei und jede Menge Gepäck zu schleppen.
Meine Familie hilft mir. So trägt mein Bruder Kazu bis zum Bahnhof (15 min Fußweg!) und mein Vater begleitet mich bis zum Umsteigebahnhof, wo er Kazu in die nächste Bahn setzt.
An unserem Bahnhof werden wir von meinem Mann erwartet, der dann Kazu nach Hause trägt.
Zu Hause wacht Kazu auf und so bekommt er schnell noch Zähne geputzt. Nur die Medizin mag er nicht nehmen. Schnell ist er wieder eingeschlafen.

Es gab auch viele Geschenke für den kleinen Mann.

Besonders süß finde ich die Umhängetasche. Sie hat eine Höhe von 16,5 cm.

Anmerkung: 

Ich habe den Post "Die richtige Chiffon Cake Form" erweitert um eine Bewertung der Jawa-Form.
Bei den Fruchtwürfeln habe ich die neu gewonnen Erkenntnisse über die passende Form dazugeschrieben.

Kommentare:

  1. dein osternest schaut süß aus, etwas selbstgemachtes ist doch immer was feines!
    oh und das buffet schaut super aus, kein vergleich zu dem was es bei uns gab... ;P
    besonders die toastbrotröllchen machen mich neugierig...
    due kuchentafel schaut auch so schön farbenfroh aus. (deine törtchen fallen sofort auf...!^^)
    hihi der "transport" von kazu hat ja wirklich perfekt geklappt^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toastbrotröllchen ... zum Glück habe ich ein paar Fotos gemacht. Die poste ich dann noch.

      Löschen
  2. Das muss das Schlaraffenland bei dir zu Hause sein! *___*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist nicht immer positiv. Ich glaub, Tobias ist schon ein Kuchen-Junkie. ^^;;

      Löschen
  3. Oh wow, wirklich, bei euch würd ich sicher platzen *kicher* Es sieht wieder alles wahnsinnig toll aus! :3
    Ich glaube es ist normal, dass man sich über ein Lob der Mutter bzw Eltern am meisten freut :D
    Schön, dass euer Ostern so toll gelaufen ist :)

    AntwortenLöschen
  4. Sag mal bitte WIE hast du diese ganzen Sachen genau transportiert???? ich hab mir verschiedenste szenarien ausgemalt, aber irgendwie brichst du bei jeder unter den ganzen kuchen zusammen ;).
    Aber freut mich, dass du nun endlich mit den ganzen schokotartes zufrieden bist. Probiert hätte ich von allem gern, auch wenn ich danach wahrscheinlich meine ganzen Tageskalorien aufgebraucht hätte.
    Oh die Würfel erinnern mich wieder an die tolle eckige 16x16 form aus de cakeville...trauer immer ncoh, dass sie die nicht hatten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja auch wenn er es wahrscheinlich nicht hören will...wünsch Fabian mal bitte alles gute nachträglich zum geburtstag ;)

      Löschen
    2. Ich fotografier morgen mal, wie ich die Sachen transportiert habe. *g*
      Hab aber schon mal viel mehr an Kuchen geschleppt. Doch da bin ich fast zusammengebrochen. ^^;;
      Neige gerne dazu, mich zu übernehmen. Ähem.

      Glückwünsche wurden übermittelt und kamen gut an. :)

      Löschen
  5. Ich bin auch wieder zutiefst beeindruckt :)

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich ja nach einem schönen Osterwochenende an, das ihr hattet. Freut mich für Euch, das ihr eine schöne Zeit mit der Familie verbringen konntet. Das Buffet sieht wirklich sehr verlockend aus, da haben alle tolle Sachen beigesteuert. Besonders die dunklen Schokotörtchen und die Mandelküchlein würden mich gerade reizen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Die selbstgebackenen Ostereier find ich super. Die sehen toll aus und das ist eine sehr gute Idee. Ich hoffe ich kann mir das bis nächstes Jahr Ostern merken, dann werde ich es nachmachen.^^

      Löschen
    2. Danke schön. Ich wollte irgendetwas Buntes, dass die Form eines Eis hat, aber nicht zu süß ist. Und so kam ich auf diese Idee.

      Löschen
  7. Deine Törtchen sehen wieder köstlich aus. *.*
    Muß bajka zustimmen, das selbstgebackene Amerikaner-Osterei ist echt ein Hingucker, wirst Du das Rezept posten?
    Scheint ja auch recht angenehmes Osterwetter bei Euch gewesen zu sein, bei uns wars eher.... zum drinbleiben. ^^;;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann gerne das Rezept posten.
      Vielleicht mache ich nochmal Micky Mäuse. *g*

      Löschen
  8. Hallo Beate Mari~

    habe deinen Blog über viele Links gefunden und bin hin und weg *____* So viele tolle Essensfotos!! Ich liiiiebe tolles Essen und erst recht Kochen und Backen. Durch mein Japanologiestudium, schummelt sich da auch viel Japanisches drunter - umso interessanter macht das deinen Blog für mich. Habe direkt mal abonniert ^____^

    Muss mich hier mal in Ruhe etwas mehr umschauen. Einen Leser mehr hast du nun auf jeden Fall!!

    Liebe Grüße,
    Matcha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine netten Worte. Viel Spaß weiterhin auf meinem Blog. Hab dir bei dir noch einen Kommentar hinterlassen.

      Löschen